WoW Todesritter Guide

Posted on

Das Entwicklerteam von Blizzard hat mit der Einführung des Todesritters, zusammen mit der ersten Erweiterung „The Burning Crusade“, ein wahres Meisterstück vollbracht. Die Spieler haben es hier mit einer neuen Heldenklasse zu tun, die an Komplexität schwer zu überbieten ist. Die Todesritter verfügen über die Stärken von gleich mehreren Charakterklassen aus der Welt von WoW Classic. Im Nahkampf ist ein Todesritter so zerstörerisch wie ein Krieger, er kann dank ihrer massiven Rüstung so viel Schaden einstecken wie ein Paladin und er verfügt zusätzlich über die Macht, einen untoten Begleiter zu rufen, der ihm mit einer Unterwürfigkeit dient, wie es sonst nur die Dämonen eines Hexenmeisters tun.

Nun hat Killerguides einen WoW Todesritter Guide herausgebracht, der sich ebenfalls sehen lassen kann. Hier erhält man detaillierte Informationen über das Runensystem, jener Kampfmechanik, die einzig und allein für Todesritter vorgesehen ist, und die eine der größten Innovationen Blizzards darstellt. Etwas vergleichbares findet man im gesamten Spiel nicht. Der Todesritter Guide bringt Licht in dieses System aus Runen mit unterschiedlichen Kräften und der Runenmacht, die daraus erwächst. Natürlich ist es für Spieler, die sich für die Klasse des Todesritters interessieren, besonderes wichtig, eine kompetente Informationsquelle zu konsultieren – besonders wenn sie mit der Mechanik dieser Klasse nicht so leicht zu Recht kommen. Killer Guides kommt der Todesritter-Community da mit ihrem Guide gerne entgegen.

Die Autoren dieses auf Spiele Guides spezialisierten Verlags haben das typische Muster, nach dem ein Todesritter spielt, gekonnt in die unterschiedlichen Rollen gegossen, die man als Dunkler Ritter in der Welt von WoW übernehmen kann. Sie behandeln ausführlich, in welchen Bereichen des Spiels sie ihre größte Macht entfalten. Der Guide gibt Ratschläge für eine optimale Skillung, die jedwede Eventualität mit einschließt und dabei die Vorlieben des Spielers nie außer Acht lässt, leistet fachmännische Unterstützung bei der Wahl der besten Ausrüstung und bietet ein umfassendes Glossar der zahllosen Möglichkeiten, die einem bei der Perfektionierung seiner Waffe und Rüstung zur Verfügung stehen. Mit dem Todesritter Guide von Killer Guides hat man eine umfangreiche Fachlektüre zur Hand, die einen nicht im Stich lassen wird.


Einführung in Todesritter-Tanking

Posted on

Tanking kann eine aufregende und herausfordernde Rolle sein, vor allem wenn es um schwerere Kämpfe geht. Tanking kann Spaß machen, jedoch geht es mit größeren Verantwortlichkeiten einher als DPS. Todesritter wurden zunächst als Tanks angekündigt, die als Tanks gegen Zauberschadensbosse angehen sollten. Das trifft nicht mehr unbedingt zu. Während wir immer noch Talente und Fähigkeiten besitzen, die und helfen Zauberschaden zu vermeiden oder abzuschwächen, sind wir kein “Zauberschadentank”. Gut für uns, da die Rolle eines Nischentanks kein Zuckerschlecken ist. Todesritter sind nun komplett fähig jeden Mob zu tanken und sind auch ziemlich gut darin Aggro auf mehreren Zielen zu halten.

AE-Tanking
Tod und Verfall, Pestilenz und Siedendes Blut erlauben dem Todesritter relativ gut Bedrohung auf mehrere Ziele zu generieren. Die Hungernde Kälte, Heulende Böe und Unheilige Verseuchung können dazu dienen, diese Fähigkeit noch weiter zu verbessern.

Vermeidung
Todesritter wie die myst of Pandaria Mönch tendieren dazu, sich viel mehr auf Vermeidung zu verlassen, als es andere Tanks tun, und sie haben auch mehr davon, durch Talente und Machtvolle Abwehr, welches dir 25% deiner gesamten Stärke in Ausweichbewertung bietet. Wobei andere Tanks von ihrem Kampfgegner Schaden benötigen, ist es mit Todesrittern nicht so. Da unsere Bedrohung nicht darauf beruht Schaden zu empfangen, wird das Vermeiden der meisten Schläge nicht zu Bedrohungsproblemen führen. Tatsächlich verbessert sich deine Bedrohung, da dir Runenstoß häufiger zur Verfügung steht.

Hier weiterlesen..

Bei Interesse an anderen Klassen verweise ich gern auf WoW Druide, WoW Hexenmeister, WoW Jäger und WoW Todesritter.

von gearfuse.com


WoW Todesritter PvP

Posted on

Solltest du deinen Todesritter mit der Absicht erstellt haben an PvP teilzunehmen, wird dich dieses Kapitel mit allem notwendigen Wissen darüber belehren.

Einführung in Todesritter PvP

Der Todesritter, wenn angemessen ausgerüstet und talentiert, ist eine Kraft, vor der man sich in PvP hüten sollte. Sie können sich ziemlich gut in alle PvP-Arten schlagen.

Grundlagen

Einige der Grundlagen, die auch auf PvE Nahkampf zutreffen, treffen auf auf PvP zu, wobei jedoch die meisten Grundlagen für PvP komplett anders sind.

Von vorne angreifen?

Wie mit PvE kannst du mehr Schaden anrichten, wenn du von hinten angreifst. Das solltest du wann immer möglich auch tun. Jedoch scheint das in PvP um Einiges schwieriger zu sein. Versuche nicht auf Biegen und Brechen dich hinter andere Spieler zu begeben.

Bedrohung

Bedrohung kann komplett außer Acht gelassen werden, wenn es darum geht gegen andere Spieler zu kämpfen. Du kannst jedoch die Haustiere anderer Spieler dazu zwingen dich anzugreifen, indem du Dunkler Befehl oder Todesgriff anwendest.

In Reichweite bleiben

Eines der wichtigsten Dinge im Spiel einer Nahkampfklasse ist es zu vermeiden abgehängt zu werden. Wenn du hinter einem Spieler herjagst ohne in der Lage zu sein ihn zu treffen, wirst du abgehängt. Alle Klassen haben ihre eigene Art und Weise dies zu vermeiden, einschließlich der Todesritter;

  • Todesgriff

Exzellente Fähigkeit dein Angriffsziel von seinen Freunden in die Reichweite deiner anderen Angriffe zu ziehen. Ein Nachteil ist die lange Abklingzeit (35 Sekunden), selbst als talentierte Fähigkeit (25 Sekunden).

Mehr über World of Warcraft Todesritter PvP erfahren…


Talentprofile des WoW Todesritters

Posted on

von wow.zuggaming.com

In Bezug auf PvP wirst du die moisten Talente anders einstufen. Exzellente DPS-Talente sind es manchmal wert für Nutzen eingetauscht zu werden, und Talente, die in PvE nutzlos sind, sind auf einmal lebenswichtig für den Erfolg. Nicht jeder Baum ist ähnlich gut für PvP.

Blut

Tanzende Runenwaffe – 54 / 7 / 10

http://wotlk.wowhead.com/?talent=jfVMqIhIsfoduho0gZf0G

Dieses Profil kombiniert durch Selbstheilung sehr starken Bruchschaden mit hoher Überlebensfähigkeit. Du hast Tanzende Runenwaffe, welche dich in die Lage versetzt einige richtig schwere Schläge auszuteilen und somit einen Gegenspieler schnell zu Boden zwingt.

Zur Selbstheilung stehen dir Verbesserte Runenheilung, Mal des Blutes und ein besonders hart austeilender Todesstoß zur Verfügung. All diese können weiterhin durch Vampirisches Blut verstärkt werden. Zuletzt besitzt du noch Blutwürmer, ein kleiner aber hilfreicher Heilungseffekt. Dieses Profil beeinhaltet außerdem Eisige Reichweite, welche sehr nützlich ist, wenn du Eisketten auf Spieler in größerer Entfernung wirken lassen willst.

Einige mögliche Modifikationen dieses Profils:

  • Tausche Punkte von Blut und Unheilig, um dir in Frost Lichtritter anschaffen zu können.

  • Bilde dich für das Maximum von Hereinbrechender Verdammnis mit Punkten von Frost und Unheilig aus.

  • Hole dir Epidemie und gib Eisiger Berührung oder einem Bluttalent deiner Wahl den Laufpass.

Im WoW Todesritter Guide weiterlesen…